Martin Feißt

 

Mein Schwerpunkt liegt in der Analyse von Organisationen an der Schnittstelle von Mensch und Struktur.

Die Kernfrage dabei: Welche Rahmenbedingungen sind vorgegeben und welche Strukturen bilden sich in der tatsächlich gelebten, alltäglichen Praxis? Wie prägt dies die Organisation und welches Potential zur Optimierung von Kommunikations- und Arbeitsprozessen verbirgt sich hier?

Diesen Blickwinkel und meine in Studium und Praxis trainierte Flexibilität zum Perspektivenwechsel bringe ich in die JuniorLine ein und freue mich auf gemeinsame Projekte mit Ihnen in einem interdisziplinären Anforderungsfeld!

 

Leistungsspektrum:

  • Organisationskultur und sich daraus ergebende Implikationen für die Arbeits- und Entscheidungsprozesse
  • Kommunikationsprozesse zwischen Akteuren verschiedener Felder (Politik, Ökonomie, Medizin, etc.)
  • Fachfremder, praxisorientierter Impulsgeber in interdisziplinären Teams.

Studium:

  • B.A. Philosophie, Kulturreflexion und kulturelle Praxis, seit 2009.
  • StEx. Physik & Philosophie, Universität Heidelberg, 2008 – 2009.

Berufserfahrung:

  • Studentischer Mitarbeiter, Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Sicherheitsforschung und Sicherheitsmanagement, 2009 – 2010, seit 2011.
  • Gutachter im Auftrag des Rhein-Ruhr Institut für Sozialforschung und Politikberatung zum Thema: Einsatz des Deutschen Roten Kreuz bei der Love-Parade 2010 in Duisburg, 2010.
  • Ehrenamtlicher Berater im Bereich „Subbranch Development“, Palestine Red Crescent Society, Ramallah, 2011.

Sonstige Erfahrungen:

  • Auslandssemester in Damaskus, Syrien & Ramallah, Palästina, 2010/2011.
  • Hochschulpolitische Erfahrung in diversen Gremien und Kommissionen, seit 2008